Oberbayern mitgestalten

Wir sind eine moderne, leistungs­fähige und zukunfts­orientierte Behörde in München mit über 2.000 Beschäf­tigten. Als Ansprech­partner für Bürgerinnen und Bürger, Kommu­nen, Behörden und Verbände tragen wir in einem vielfältigen Aufgaben­spektrum zum Wohl der Allgemein­heit und des Einzelnen in Oberbayern bei. Ver­ant­wortungs­bewusst sorgen wir für einen gerechten Ausgleich zwischen den unter­schiedlichen öffentlichen und privaten Interessen.

Für das Landratsamt Altötting suchen wir zur Verstärkung des staat­lichen Gesundheits­amtes zum nächst­möglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31.12.2023 in Voll­zeit oder Teilzeit

Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d) oder Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger (m/w/d) oder Pflegefachmänner bzw. Pflegefachfrauen (m/w/d)

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Unterstützung bei verschiedenen fachlichen Dienst­aufgaben des Gesundheitsamtes (z.B. COVID-19)
  • Mitarbeit im multi­professionellen Team der Fachstelle für Pflege- und Behinderteneinrichtungen – Qualitäts­entwicklung und Aufsicht (FQA) nach den gesetz­lichen Vorgaben des Pflege- und Wohn­qualitäts­gesetzes (PfleWoqG)
  • Wahrnehmung der Aufgaben im Bereich der Kinder- und Jugend-Gesundheits­vorsorge und ‑fürsorge, insbesondere durch Organisation und Durchführung der Schul­eingangs­untersuchung bei Vorschulkindern, Impfbuch­kontrolle u.A. 

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Berufsausbildung als Gesundheits- und Kranken­pfleger (m/w/d) oder auch Gesundheits- und Kinder­krankenpfleger (m/w/d) oder als Pflege­fachmann bzw. Pflegefachfrau (m/w/d)
  • Interesse an selbstständigem, eigen­verantwortlichem und genauem Arbeiten
  • Freude am Umgang mit Menschen und sicheres Auftreten
  • Team- und Kommunikations­fähigkeit im Umgang mit Kollegen, Ein­richtungen und Trägern
  • Fahrerlaubnis der Klasse B und die Bereitschaft, für Außendienst­tätigkeiten auch den privaten Pkw zu nutzen
  • EDV-Kenntnisse
  • Bereitschaft zu möglichen Diensten an Wochen­enden und Feiertagen

Bitte beachten Sie, dass vor Aufnahme der oben genannten Tätigkeit einer der folgenden Nach­weise vorliegen muss (§ 20a Abs. 2 Satz 1 IfSG):

  • Impfnachweis im Sinne des § 2 Nr. 3 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmen­verordnung (SchAusnahmV) in der jeweils geltenden Fassung
  • Genesenennachweis im Sinne des § 2 Nr. 5 SchAusnahmV in der jeweils geltenden Fassung
  • Ärztliches Zeugnis darüber, dass Sie aufgrund einer medizinischen Kontra­indikation nicht gegen das Corona­virus SARS-CoV-2 geimpft werden können

Zudem muss vor Aufnahme der oben genannten Tätig­keit ein Impfschutz oder eine Immunität bzgl. Masern oder eine Kontra­indikation betreffend einer Masernschutz­impfung nachgewiesen werden.

Wir bieten

  • Eine befristete Ein­stellung (zunächst) bis zum 31.12.2023; eine spätere Über­nahme in ein dauerhaftes Arbeits­verhältnis bei Bewährung und Vorliegen aller ent­sprechenden Voraussetzungen wird angestrebt; hierfür bedürfte es aller­dings auch der Bereit­schaft zur Teilnahme an einer mehrmonatigen Weiter­bildung zur Fachkraft (m/w/d) der Sozial­medizin in Schwabach (bei Nürnberg)
  • Entgelt nach dem Tarifvertrag der Länder für den öffent­lichen Dienst (TV-L) mit den üblichen Sozial­leistungen; die Ein­gruppierung erfolgt regel­mäßig in Entgeltgruppe 7 TV-L; bei Vorliegen mehr­jähriger einschlägiger Berufs­erfahrung ist eine entsprechende Ein­stufung innerhalb dieser Entgelt­gruppe möglich; nähere unverbindliche Informationen finden Sie z.B. unter www.oeffentlicher-dienst.info
  • Im Falle einer Entfristung und nach Abschluss der Weiter­bildung zur Fachkraft der Sozial­medizin erfolgt eine Höher­gruppierung nach Entgeltgruppe 8 TV-L
  • Einen interessanten und abwechslungs­reichen Arbeitsplatz
  • Vielseitige Aufgaben, verantwortungs­volle Tätigkeiten und Einbindung in Entscheidungsprozesse
  • Attraktive Sozialleistungen, wie z.B. eine betrieb­liche Altersvorsorge, vermögens­wirksame Leistungen, vergünstigte Tickets für den Personen­nah­verkehr, Ballungsraumzulage für den Verdichtungs­raum München
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle
  • Entwicklungs- und Fortbildungs­möglichkeiten

Die Stelle ist grundsätzlich teilzeit­fähig, sofern durch Job­sharing die Wahrnehmung der Auf­gaben in Vollzeit gesichert ist.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? 

Dann freuen wir uns auf Ihre aussage­kräftigen Bewerbungsunterlagen, die Sie uns bitte bis spätestens 19.08.2022 über das Online-Bewerber­portal des Landratsamtes Erding unter https://www.lra-aoe.de/landratsamt/karriere/ zukommen lassen.

Auskünfte zum Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne Frau Claudia Zander, Leitung des Sachgebiets 72,  unter Tel.: 08671 502-928 (Landratsamt Altötting). Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen Herr Andreas Loher aus der Personalstelle des Landratsamtes unter Tel.: 08671 502-306. 

Die Regierung von Oberbayern fördert aktiv die Gleich­stellung aller Mitarbeiter (m/w/d). Wir begrüßen deshalb Bewer­bungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultu­reller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Welt­anschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Bewerber (m/w/d) mit Schwerbehinderung werden bei ansonsten im Wesent­lichen gleicher Eignung, Befähigung und fach­licher Leistung bevorzugt eingestellt.

Regierung von Oberbayern
Sachgebiet Z2.1-34
Maximilianstraße 39
80538 München

Datenschutzrechtliche Hinweise nach Art. 13 DSGVO